Anfrage betreffend andauernder Stillstand bei Bauarbeiten an der Grundschule Bergstraße

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin,

nachdem wir mehrfach auf die seit etwa zwei Jahren stillstehende Baustelle an der Grundschule Bergstraße entlang der Poststraße aufmerksam gemacht wurden, machten wir uns anlässlich eines Vor-Ort-Termins im Gespräch mit Anwohnern ein eigenes Bild von der dortigen Situation:

Die Baustelle trägt nicht nur zu einem optisch unschönen Gesamteindruck der dortigen Örtlichkeit bei und lässt bei Bürgern Zweifel an der Organisation von Baumaßnahmen in Trägerschaft der Stadt aufkommen. Es ist auch zu befürchten, dass die offene Aufgrabung an der Außenwand bis zum Fuß des Fundaments witterungsbedingte Schäden an der Bausubstanz nach sich ziehen wird, sollte dieser Zustand weiter andauern. Außerdem sehen wir durch die augenscheinlich nicht ausreichend abgesicherte Baustelle Verletzungsgefahren für dort spielende Kinder. Das verwahrloste Erscheinungsbild der Baustelle und des Umfelds ist zudem nicht nurein Ärgernis für die Anwohner in der Nachbarschaft, sondern dürfte zudem bei Schülern und Lehrern der Grundschule nicht unbedingt für eine positive Lern- und Aufenthaltsatmosphäre sorgen.

Wir bitten deshalb freundlichst um Mitteilung, aus welchen Gründen die Baustelle stillsteht, welche Bauarbeiten dort noch ausstehen und welcher Zeitpunkt für die Fertigstellung der Bauarbeiten vorgesehen ist.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Stefan Rabel, Fraktionsvorsitzender

gez. Uwe Steffen, stellv. Ortsvorsteher des Gemeindebezirks Völklingen