CDU-Stadtratsfraktion Völklingen freut sich über den Erfolg der Völklinger Meeresfischzucht beim Deutschen Innovationspreis

 

Die CDU-Stadtratsfraktion Völklingen freut sich über die Nominierung und Platzierung der neomar GmbH und damit auch der Völklinger Meeresfischzuchtanlage unter den besten Drei beim Deutschen Innovationspreis 2014 in der Kategorie „Start-up Unternehmen“.

Fraktionsvorsitzender Stefan Rabel: „Die Auswahl der neomar GmbH als Finalist beim Deutschen Innovationspreis ist eine tolle Bestätigung für das Projekt Meeresfischzucht und sollte all denen zu denken geben, die das Projekt – vor allem in Völklingen – noch immer ablehnen und schlecht reden!“ Die Meeresfischzuchtanlage finde überregional und auch international wachsendes Interesse und Zustimmung und werde immer mehr zum zweiten Aushängeschild Völklingens nach dem Weltkulturerbe, so Rabel weiter. Zugleich muss dieser Erfolg Ansporn für alle Beteiligten und Verantwortlichen sein, die Meeresfischzuchtanlage ohne weitere Verzögerungen voranzutreiben und den wirtschaftlichen Erfolg so schnell wie möglich zu erreichen.

Stefan Rabel: „Alle Völklinger Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, sich in der Woche vor Ostern beim Direktverkauf an der Meeresfischzuchtanlage von der Qualität der Fische zu überzeugen!“

Hintergrund:

Mit dem Deutschen Innovationspreis werden seit 2010 jährlich herausragende, zukunftsweisende Innovationen deutscher Unternehmen, die mit ihrer Innovationskraft Geschäft und Märkte verändern, ausgezeichnet. Der Preis wird in den Kategorien Großunternehmen, mittelständische Unternehmen sowie kleinere Unternehmen und Start-ups vergeben. Hierbei werden neben Produktinnovationen auch innovative Geschäftsmodelle, Prozesse und Services sowie Organisations- und Marketinginnovationen berücksichtigt.

Die durch die neomar GmbH entwickelte oceanloop Technologie wird – übrigens erstmalig in einer industriellen Großanlage – in der Meeresfischzuchtanlage in Völklingen eingesetzt und erlaubt erstmalig die Erzeugung von Meeresfischen im Binnenland unabhängig von natürlichem Meerwasser. Das eigens hergestellte Meerwasser wird kontinuierlich zirkuliert und wiederaufbereitet, wobei die Wasserverluste und Umwelteinflüsse minimal sind.

Die Jury des Deutschen Innovationspreises würdigt damit die Entwicklung der oceanloop Technologie durch die neomar GmbH  und bescheinigt dieser einen hohen gesellschaftlichen Nutzen und aufgrund eines steigenden Fischbedarfs und guter Patentlage ein hohes wirtschaftliches Potential.

Weitere Informationen zum Deutschen Innovationspreis gibt es hier:

https://www.der-deutsche-innovationspreis.de

https://www.der-deutsche-innovationspreis.de/die-finalisten.html

 

Terminhinweises:

Die CDU-Stadtratsfraktion tagt am Montag, 7. April 2014, im Stadtteil Fürstenhausen. Vor der eigentlichen Fraktionssitzung werden sich die Fraktionsmitglieder gemeinsam mit weiteren Vertretern der CDU Fürstenhausen im Rahmen einer Ortsbegehung unter anderem einen Überblick verschaffen über den aktuellen Stand der bereits im Zusammenhang mit den früheren Plänen zum „Grünen Quartier“ vorgesehenen Projekte. Hierzu gehören etwa der Neubau des Sportplatzes, die Errichtung eines Seniorenheimes und insgesamt die Schaffung einer neuen Ortsmitte.

Treffpunkt zur Ortsbegehung ist um 17.00 Uhr auf dem Parkplatz der Dorfschenke,  Saarbrücker Straße 39. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen!